Berufserfahrung älterer Führungskräfte als Ressource by Petra Fischer

By Petra Fischer

Petra M. Fischer untersucht Genese, Struktur und Handlungswirksamkeit von Erfahrungswissen sowie die Zusammenhänge zwischen Erfahrung und beruflicher Leistungsfähigkeit. Sie setzt sich mit dem spezifischen Erfahrungswissen älterer Führungskräfte sowie den Möglichkeiten eines Wissenstransfers auseinander und beschreibt auf der foundation konstruktivistischer Lehr- und Lernansätze verschiedene Transferansätze.

Show description

Read or Download Berufserfahrung älterer Führungskräfte als Ressource PDF

Similar german_3 books

Additional resources for Berufserfahrung älterer Führungskräfte als Ressource

Sample text

2 Insgesamt kann also festgehalten werden, dass sich kein Hinweis auf eine eindeutige Alters-LeistungsBeziehung im Laufe des Erwerbslebens ergibt. 4 Weiterhin machen Studien deutlich, dass die Variabilität der Leistungen zwischen altersgleichen Arbeitnehmern größer ist als diejenige zwischen Personen verschiedenen Alters. “5 Avolio/Waldman/McDanial (1990) untersuchen den Zusammenhang zwischen Alter und Leistung getrennt für Handwerks-, Verwaltungs- und Dienstleistungsberufen. T. nochmals nach komplexen und weniger komplexen Tätigkeiten.

Wolf/Spieß/Mohr 2001, 49; vgl. auch Baltes/Staudinger 1996, 339; Schulz 1997, 222; Pack et al. 2000, 16 2 Vgl. Ries 1992, 59 22 Im nachfolgenden Kompetenzprofil werden die Veränderungstendenzen sichtbar, die sich im Altersverlauf ergeben. Im Sinne begabungstheoretischer Ansätze wird hier Kompetenz als Potential für komplexere Leistungen bezeichnet. Bei der Veränderung des Kompetenzprofils von Arbeitskräften gewinnen die im Laufe des Arbeitslebens gewonnenen Erfahrungen eine immer größere Bedeutung.

Abb. 1: Entwicklung des relativen Leistungspotentials im Laufe einer durchschnittlichen Erwerbsbiografie Quelle: Wolf/Spieß/Mohr 2001, 53 1 Vgl. Wolf/Spieß/Mohr 2001, 49; vgl. auch Baltes/Staudinger 1996, 339; Schulz 1997, 222; Pack et al. 2000, 16 2 Vgl. Ries 1992, 59 22 Im nachfolgenden Kompetenzprofil werden die Veränderungstendenzen sichtbar, die sich im Altersverlauf ergeben. Im Sinne begabungstheoretischer Ansätze wird hier Kompetenz als Potential für komplexere Leistungen bezeichnet. Bei der Veränderung des Kompetenzprofils von Arbeitskräften gewinnen die im Laufe des Arbeitslebens gewonnenen Erfahrungen eine immer größere Bedeutung.

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 44 votes